Geschichte

Der Name von Wiler wird geschichtlich erstmals um 1260 erwähnt; der Weiler ging aus dem Besitz von Urbar von Kyburg an das Amt Utzenstorf über.

Die Schulgemeinde Wiler wurde 1728 gebildet und im Jahre 1754 wurde Wiler auch selbständige Einwohnergemeinde.

 

 

Eine Bahnstation und gleichzeitig eine eigene Poststelle erhielt das Dorf im Jahre 1908. Die erste Ansiedlung von Industrie geschah im Jahre 1920.

Die Bevölkerungszahl der Gemeinde ist im Laufe der Zeit stetig gestiegen. Erste Zahlen stammen aus dem Jahre 1635, als rund 130 Einwohner gezählt wurden. Hundert Jahre später waren es schon 181 Einwohner und heute sind rund 800 Personen in Wiler wohnhaft.

unter "Wiler in Bildern" finden Sie viele Fotos von früher.